Willkommen bei SIR Touristik!

 

Reiseauswahl

Auvergne und Perigord - Trüffel, Höhlen und Vulkane

Tag 01: Anreise

Transfer zum Reisebeginn

Unterkunft: Raum Mulhouse

Tag 02: Berühmtes Kurbad [475km]

Auf Ihrer Fahrt durch Burgund sollten Sie in Beaune Halt machen und das berühmte Hospiz (Hôtel-Dieu) aus dem 15. Jahrhundert besuchen. Weiter geht es nach Südwesten, wo Sie schon bald die grünen Hügelketten der Auvergne in der Ferne auftauchen sehen. An deren Nordrand liegt das berühmte Heilbad Vichy. Dort können Sie das Heilwasser probieren und die mehr als 300 Prunkhotels und Villen aus dem 19. Jahrhundert bewundern, der Glanzzeit Vichys.

Unterkunft: Raum Clermont-Ferrand

Tag 03: Doppelstadt mit Hausberg [30km]

Clermont-Ferrand sollte man nicht nur auf den Sitz der größten Reifenfabrik der Welt (Michelin) reduzieren. Beide Teile der Doppelstadt besitzen wunderschöne alte Viertel, in denen Sie bummeln, stöbern und spazieren können. Die gotische Kathedrale ist einzigartig, weil sie aus fast schwarzem Vulkangestein errichtet wurde. Im Inneren birgt sie zahlreiche wertvolle Schätze. Nachmittags fahren Sie zum Puy de Dôme vor den Toren der Stadt. Der höchste Vulkankegel (1465 m) der Mont-Dômes-Kette ist zugleich auch der schönste und bekannt aus der Volvic-Werbung! Vom Gipfel haben Sie einen atemberaubenden Blick auf Clermont-Ferrand und – bei klarem Wetter – bis in die Alpen!

Unterkunft: Raum Clermont-Ferrand

Tag 04: In der Welt der grünen Vulkane [150km]

Heute machen Sie einen Ausflug in das Vulkan-massiv der Monts Dore, das im Mittelalter auch eine blühende Kulturlandschaft war. Erster Beweis ist die kleine Stadt Orcival mit ihrer romanischen Wallfahrtskirche. Vom Kur- und Wintersportort Mont-Dore können Sie mit der Seilbahn den 1886 m hohen Puy de Sancy erklimmen, einen der schönsten Gipfel in der Auvergne. Danach fahren Sie über La-Tour d’Auvergne Richtung Besse-et-Saint-Anastaise. Kurz vor dem Ort befindet sich der zauberhafte Lac Pavin. Besse ist ein reizvolles Städtchen aus schwarzem Lavastein. In Saint Nectaire können Sie einen weiteren romanischen Kirchenbau bewundern und sich in der Maison du Saint Nectaire über die Herstellung des gleichnamigen Käses informieren.

Unterkunft: Raum Clermont-Ferrand

Tag 05: Wie aus dem Bilderbuch [340km]

Heute verlassen Sie die Auvergne und fahren in das malerische Tal der Dordogne mit seinen alten Dörfern und Städten. Etwas abseits liegt der Wallfahrtsort Rocamadour in einem spektakulären Felsenpanorama. Die „Schwarze Madonna von Roc-Amadour“ ist Ziel vieler Pilger. Sarlat-la-Canéda gilt als eine der schönsten Kleinstädte Frankreichs. Das Stadtbild wird vor allem von den stattlichen Bürgerhäusern aus Gotik und Renaissance geprägt.

Unterkunft: Raum Périgueux

Tag 06: Symphonie aus Grün und Weiß [150km]

Heute lernen Sie das nördliche Périgord kennen, das sich landschaftlich aus dem „grünen“ und dem „weißen“ Périgord zusammensetzt. So manche geheime Trüffelfundstelle wird sich hier verbergen! Die Altstadt von Périgueux steht unter Denkmalschutz. Besonders schöne Häuser aus dem 15. und 16. Jahrhundert stehen entlang des Flusses. Auch die ungewöhnliche Kathedrale lohnt einen Besuch. In Bourdeilles bilden Schloss, gotische Brücke und Mühle ein wahres Postkartenmotiv. Brantôme ist vor allem durch seine Abtei bekannt, die von Karl dem Großen gegründet wurde. Über das sehenswerte Dorf Saint Jean-de-Côle und Excideul gelangen Sie nach Hautefort zum größten Barockschloss der Gegend. Im Schlossgarten können Sie herrlich spazieren.

Unterkunft: Raum Périgueux

Tag 07: Prähistorische Schätze [210km]

Bei Montignac liegt die Höhle von Lascaux, wo sich die ältesten bekannten Wandmalereien der Menschheit befinden (mehr als 30.000 Jahre alt). Die originalgetreue Kopie der Höhle ist für die Öffentlichkeit zugänglich (für Gruppen nur mit Vorausbuchung). Les Eyzies-de-Tayac ist ein wahres Zentrum der Steinzeitfunde. Im Ortsteil Cro-Magnon wurden die Überreste des gleichnamigen Urmenschen gefunden. Bei Trémolat schlängelt sich die Dordogne besonders malerisch durch die Landschaft. Über Bergerac mit seiner hübschen Altstadt gelangen Sie zum Château de Monbazillac in den Weinbergen. Bei einer Schlossführung können Sie den hiesigen Wein probieren.

Unterkunft: Raum Périgueux

Tag 08: Die Stadt von Jeanne d’Arc [625km]

Auf Ihrem Rückweg Richtung Paris sollten Sie in Orléans Halt machen. Die Stadt an der Loire ist stolz auf ihre berühmte Tochter Jeanne d’Arc, deren Wohnhaus von 1429 originalgetreu rekonstruiert wurde.

Unterkunft: Raum Reims

Tag 09: Heimreise

Sofern es Ihre Zeit erlaubt, können Sie der Kathedrale von Reims einen Besuch abstatten. Das gotische Meisterwerk gehört zu den großartigsten Bauten seiner Art.

Kontakt

tel +49 (0)611 716 777 40

fax +49 (0)611 716 777 44

support(at)sir-touristik.de

Online Anfrage »hier

Reisedaten

Ref. I0007 Dauer 9 Tage
Ziel Frankreich
Art Entdeckungsreisen, Gourmetreisen,
Kulturreisen, Studienreisen
ÜN Mulhouse x 1 | Clermont-Ferrand x 3 | Périgueux x 3 | Reims x 1

Wir vermitteln sowohl einzelne Komponenten als Ergänzung zu Ihrer individuellen Reise als auch die gesamte Reise als Paket.

Anpassungen bezüglich Dauer, Aufenthaltsorte, Besichtigungen oder Zusatzleistungen sind willkommen!

Unterlagen, Preise und Verfügbarkeit auf Anfrage!

Reiseroute

Höhepunkte | Empfehlungen

  • Chateau de Monbazillac, Bergerac (Sight / Event)
  • La grotte de Lascaux, Perigueux (Sight / Event)
  • Chapelle Notre-Dame-De-Rocamadour, Rocamadour (Sight / Event)
  • Eglise de Saint Nectaire, Saint Nectaire (Clermont-Ferrand) (Sight / Event)
  • Hospices Civils de Beaune Museum (Hotel-Dieu), Beaune (Sight / Event)