Willkommen bei SIR Touristik!

 

Reiseauswahl

Wanderreise Côte d´Azur und Haute Provence

Tag 01: Anreise

Auf der Autoroute du Soleil Anreise nach St. Maximin und Bezug des Hotels.

Unterkunft: Raum St. Maximin

Tag 02: Die Hauptstadt der Provence

St. Maximin - Sie fahren vorbei an der Pagnol- und Fremdenlegionärsstadt Aubagne in die verlassene Einöde am Col de la Gardiole. Von dort wandern Sie die steinige Grande Randonnée hinunter in die malerischen Buchten der Calanques, wo Sie gute Bademöglichkeiten im türkisfarbenen Meereswasser haben. Dann geht es ein Stück steil bergauf, wofür uns schöne Blicke übers Meer entlohnen (Gehzeit ca. 4 Std., Höhenunterschied (HU) 270 m). An Yachthäfen vorbei kommen Sie ins Künstlerörtchen Cassis mit dem lebhaften Fischerhafen. Nachmittags Fahrt in eine der schönsten Städte Frankreichs, nach Aix-en-Provence. Die elegante Stadt lädt wie zu Cézannes Zeiten zu einem Bummel ein, vorbei an den seit altersher bekannten Mi-neralquellen, den zahlreichen alten Adelspalästen und über die platanenbeschatteten Plätze mit den für die Provence typischen bunten Märkten. In der interessanten Kathedrale St. Sauveur studieren Sie die Baustile von 12 Jahrhunderten und besichtigen als kunsthistorische Höhepunkte den aus Nuss-baumholz geschnitzten Türflügel und das Tripty-chon. Rückfahrt nach St. Maximin.

Unterkunft: Raum St. Maximin

Tag 03: Vom Künstlerort zur High Society

St. Maximin - Sie fahren an die Côte d’Azur nach St. Tropez, den weltberühmten Ort des Jetset. Zunächst wandern Sie in der Nähe des Örtchens Bouillabaisse um die Halbinsel von St. Tropez, der Fortsetzung des Mauren-Massivs, herum und genießen dabei die weiten Blicke auf das Meer (Gehzeit ca. 4 Std., HU 130 m). Anschließend setzen Sie die Fahrt fort nach St. Tropez, das sich vom kleinen malerischen Hafenstädtchen zum einstigen Treffpunkt der internationalen Stars wandelte. Dort besichtigen Sie das Musée de l’Annonciade mit Gemälden nachimpressionistischer Künstler und bummeln um den idyllischen kleinen Hafen. Rückfahrt nach St. Maxim.

Unterkunft: Raum St. Maximin

Tag 04: Charakteristische Silhouette

St. Maximin - dieser Tag ist dem Hausberg von Aix-en-Provence, dem Mont Ste. Victoire, gewidmet. Der 1000 m hohe Bergstock war das Lieblingsmotiv des berühmten provençalischen Malers Paul Cézanne. Nach einem kurzen Besuch des schönen farbigen Marktes von Aix-en- Provence fahren Sie zum idyllisch gelegenen Stausee von Bimont und wandern über den riesigen Zola-Damm abwechslungsreich über die mit Buschwerk bestandene Hochheide zum Gipfel mit dem Kreuz der Provence (Gehzeit ca. 5 Std., HU 500 m). Von dort haben Sie einen großartigen Rundblick, auch über die Felder der römischen Teutonenschlacht. Nach dem Abstieg machen Sie eine ausgedehnte Rast in der Nähe des Wohnsitzes und der Ruhestätte von Pablo Picasso in Vauvenargues. Anschließend Ab-holung der Gäste in Aix-en-Provence, die einen selbstständigen Besuch in der Stadt der Bergbesteigung vorgezogen haben. Rückfahrt nach St. Maximin.

Unterkunft: Raum St. Maximin

Tag 05: Tiefe Schluchten

St. Maximin - an diesem Tag fahren Sie zu einer der großartigsten Schluchten Europas in der bergigen Provence, den Gorges du Verdon. Vom Aussichtspunkt Point Sublime, wo Sie einen ersten Eindruck von dieser grandiosen Schlucht bekommen, wandern Sie durch Tunnel (Taschenlampe mitnehmen) in das Tal des Verdon hinunter. Dort lauschen Sie während eines Picknicks dem Rauschen des herrlich grünen Flusses und bewundern die schroffen Steilhänge der Schlucht (Gehzeit ca. 3 Std., HU 220 m). Wer eine gute Kondition hat und schwindelfrei ist, kann auf dem Sentier Martel die gesamte beeindruckende Schlucht bis zur Hütte La Maline durchqueren (Gehzeit 5 1/2 Stunden, HU 600 m). Die Gruppe, die den einfacheren Weg gewählt hat, kehrt auf demselben Pfad zum Ausgangspunkt zurück und fährt mit dem Bus auf der spektakulären Route des Crêtes auf der Nordseite der Schlucht mit mehreren Stops entlang, wobei die anderen Gäste aufgenommen werden. Alle zusammen fahren anschließend in eines der schönsten Städtchen der Haute Provence, Moustiers-Ste.-Marie. Dort besichtigen Sie das Fayence-Museum mit den kunstvoll bemalten Majolika-Erzeugnissen. An diesem Tag kommen Sie erst recht spät in St. Maximin an.

Unterkunft: Raum St. Maximin

Tag 06: Die Spitze des Bären

St. Maximin - der letzte Wandertag im Esterel-Massiv bildet einen der Höhepunkte der Reise. Über die Autobahn La Provençale kommen Sie in der Nähe von Cannes in das tief zerklüftete rote Porphyr-Gebirge des Esterel und wandern durch das menschenleere Hinterland hoch auf den Pic de l’Ours mit Drei-Sterne-Panaroma über weite Teile der Côte d’Azur. Anschließend geht es hinunter zum Meer nach Miramar (Gehzeit ca. 4 Std., HU 480 m), wo Sie mit dem Bus über die eindrucksvolle Küstenstraße der Gold-Corniche durch Fréjus fahren. Zum Abschluss des Tages besuchen Sie die Zisterzienserabtei Le Thoronet.

Unterkunft: Raum St. Maximin

Tag 07: Au revoir Provence

Heute treten Sie die Heimreise an.

Kontakt

tel +49 (0)611 716 777 40

fax +49 (0)611 716 777 44

support(at)sir-touristik.de

Online Anfrage »hier

Reisedaten

Ref. I0029 Dauer 7 Tage
Ziel Frankreich
Art Entdeckungsreisen, Kulturreisen,
Studienreisen, Wanderreisen
ÜN St. Maximin x 6

Wir vermitteln sowohl einzelne Komponenten als Ergänzung zu Ihrer individuellen Reise als auch die gesamte Reise als Paket.

Anpassungen bezüglich Dauer, Aufenthaltsorte, Besichtigungen oder Zusatzleistungen sind willkommen!

Unterlagen, Preise und Verfügbarkeit auf Anfrage!

Reiseroute

Höhepunkte | Empfehlungen

  • Halbinsel St Tropez Wanderung (Sight / Event)
  • Esterel-Massiv Wanderung (Sight / Event)
  • Grande Randonnee Wanderung (Sight / Event)
  • Berg Cezanne Wanderung (Sight / Event)