Willkommen bei SIR Touristik!

 

Reiseauswahl

Fancourt Golf Resort

 

Auf den drei hochdekorierten Championship-Courses in direkter Umgebung können die Gäste ihrem Lieblingshobby täglich nachgehen. Die beiden Parklandkurse „Montagu“ und „Outeniqua“ stammen aus der Feder von Gary Player und werden höchsten Ansprüchen gerecht. Der neuste Fancourt-Platz „The Links“ wurde 2000 erbaut und gilt seitdem als Muss für jeden leidenschaftlichen Golfer.

 

Südafrikas bezaubernde Garden Route verläuft entlang der Südwestküste des Landes und bietet das zweitmildeste Klima aller Regionen weltweit. Das Fancourt erstreckt sich auf 613 Hektar dieses Naturparadieses in der Nähe des Outeniqua-Gebirges und des Indischen Ozeans.

 

Als prämiertes „Bestes Golfresort 2011“ bietet das 5-Sterne-Haus des SAP-Gründers Hasso Plattner in der Nähe der Stadt George wirklich alles, was das Golferherz höher schlagen lässt: Drei Top-Golfplätze, die zu den prämierten Klassikern hier zählen – allen voran „The Links“, vielgerühmter Austragungsort großer Turniere. Zwei Hotels – das Fancourt Resort Hotel mit 115 Zimmern und Suiten im üppigen Kolonialstil, das auch zu den „Leading Hotels“ gehört, sowie das geschichtsträchtige Manor House, bereits 1859 erbaut, im Boutiquestil mit 18 Suiten mit der grandiosen Kulisse der Outeniqua Berge vorne dran.

 

Natürlich dreht sich hier alles um Golf, aber das 613 Hektar große Anwesen am östlichen Ende der Garden Route bezirzt auch Nicht-Golfer durch seinen kolonialen Charme, den gekonnten Stil-Mix aus typisch englischer Golfer-Tradition gepaart mit modernem Interieur. Dazu gesellen sich edle Stoffe und ein vortreffliches Gespür für Dekoration – nicht zu viel, aber mit Liebe ausgesucht. Vor allem das All-Suites Manor House mit seinem extravaganten Styling – außen typischer Kolonialstil, innen modern entweder in Schwarz-Weiß oder in Pastell – vermittelt Luxus ohne Schnörkel. Dazu noch Butler Service sowie viele besondere Aufmerksamkeiten.

 

In den vier unterschiedlich gestylten Restaurants freut man sich über das strahlende Lächeln der einheimischen Bedienung. Highlight ist ohne Zweifel das Gourmet-Restaurant „Henry White´s“, das im edlen Outfit mit echten Kunstwerken dekoriert für ein festliches Mahl geradezu prädestiniert ist.

 

Die drei 18-Loch-Championship-Golfplätze, die das Resort sein Eigen nennt, wurden von keinem Geringeren, als der Golflegende Gary Player, designt. Hervorragender Zustand und traumhafte Kulisse garantieren einmalige Golf-erlebnisse. Alle drei Plätze – The Links, Montagu und Outeniqua – werden auch stets unter den Top 20 der Golfplätze in Südafrika geführt, The Links sogar auf Platz 30 unter den Top 100 Plätzen außerhalb der USA. Montagu und Outeniqua wurden bereits Anfang der 90er Jahre eröffnet, The Links, der stark an Schottische Verhältnisse erinnert und schon Austragungsort zahlreicher hochklassiger Golfturniere war, folgte im Jahr 2000. Obwohl The Links ein Privatclub und nur für Mitglieder zugänglich ist, gibt es limitiert Startzeiten für die Hotelgäste in Fancourt. Eine hervorragende Akademie mit einem Taylor Made Fitting Center und besten Übungseinrichtungen verstehen sich von selbst.

 

Kontakt

tel +49 (0)611 716 777 40

fax +49 (0)611 716 777 44

support(at)sir-touristik.de

Online Anfrage »hier

Reisedaten

Ref. I0131 Dauer 9 Tage
Ziel Südafrika
Art Golfreise

Wir vermitteln sowohl einzelne Komponenten als Ergänzung zu Ihrer individuellen Reise als auch die gesamte Reise als Paket.

Anpassungen bezüglich Dauer, Aufenthaltsorte, Besichtigungen oder Zusatzleistungen sind willkommen!

Unterlagen, Preise und Verfügbarkeit auf Anfrage!

Reiseroute

Bild

Höhepunkte | Empfehlungen

  • Fancourt Hotel | 5*****, George (Unterkunft)
  • Fancourt Country Club Estate | 3x18 Loch, George (Golfplatz)

Golfplätze in der Umgebung

  • Oubaai Golf Club | 10 km

Leistungen

  • 7 x Übernachtung im Hotel Fancourt inkl. Frühstück
  • 5 x Green Fee auf den resort-eigenen Golfplätzen
  • VIP Transfer Flughafen - Unterkunft - Flughafen